Drucken

Blog

Blog
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Blog

Der News-Blog zu den Themen LED und OLED


1 - 10 von 370 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Von der allgemeinen Pflanzenbeleuchtung zum LED Pflanzenlicht

Gesamten Beitrag lesen: Von der allgemeinen Pflanzenbeleuchtung zum LED Pflanzenlicht

Bessere Lichtverhältnisse für Pflanzen


Die LED Pflanzenbeleuchtung ist noch nicht lange auf den Markt. Zuvor wurden Pflanzenlampen zudem nur im professionellen Bereich eingesetzt, bevor sie zudem auch für Haushalte interessant wurde. Vielfach wird sich die Frage gestellt, ob die LED Pflanzenlampen notwendig sind. Muss es eine LED Pflanzenbeleuchtung sein?

Von der Glühlampe zur LED Lampe

Bei der LED Pflanzenbeleuchtung lässt sich eine ähnliche Entwicklung beobachten wie bei der Allgemeinbeleuchtung. Mit der Glühlampe wurden Räume heller beleuchtet und darauf kam es an, Pflanzen mehr Helligkeit zu spenden.

Erst mit der LED Beleuchtung wurde es möglich, die vielen Eigenschaften von Licht gezielter zu nutzen und Licht nicht nur nach der Helligkeit zu beurteilen. Heute können Leuchtmittel auch nach der Farbwiedergabe oder Lichtfarbe beispielsweise ausgewählt werden.

Vom Pflanzenlicht zur LED Pflanzenlampen

Bei der Pflanzenbeleuchtung war es ähnlich. 

Um die Pflanzenzucht das Jahr über zu ermöglichen oder in Regionen mit gemässigten Klima wurden vor allem Natriumdampflampen verwendet. Sie gelten als klassische Leuchten für den professionellen Pflanzenanbau und eignen sich vor allem für Blühpflanzen.

Eine Weiterentwicklung in der Pflanzenbeleuchtung sind Metallhalogendampflampen, die sich vor allem für die Anzucht und das Jungpflanzenstadium eignen. 

Mit der LED Pflanzenbeleuchtung konnte die Belichtung verbessert werden. Mit der innovativen Lichttechnik war es möglich die Vorteile der früheren Pflanzenleuchten in einer Lampe zu vereinen.

Zum einen waren es Lichtspektren, die Pflanzen für ein gesundes Wachstum brauchen, eine ausreichende Beleuchtungsstärke zum anderen ein geringer Energieverbrauch. 

Mit der modernen LED Pflanzenbeleuchtung erhalten Pflanzen nicht nur Helligkeit sondern gezielt die Farbspektren, die sie für ein gesundes Wachstum brauchen und dazu noch auf eine energieeffiziente Weise.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Welche Leuchtmittel eignen sich als Pflanzenbeleuchtung?

Gesamten Beitrag lesen: Welche Leuchtmittel eignen sich als Pflanzenbeleuchtung?

Pflanzen benötigen ein spezielles Licht um Photosynthese zu betreiben. Besonders wichtig sind die Wellenlängen zwischen 400 und 500 Nanometern und 600 und 700 Nanometern des Lichtspektrums. Pflanzen benötigen also blau-violette und rot-orangefarbene Strahlung. 

Das natürliche Sonnenlicht deckt diesen Bedarf ab. An ihrem Heimartort erhalten die Pflanzen genau die Dosis, sprich die Kombination der Wellenlängen, die sie für ein gesundes Wachstum benötigen.

Wie sieht es mit künstlichem Licht aus?

Jeder, der Pflanzen züchten möchte und dabei von der Tageslichtausbeute  der Jahreszeiten unabhängig bleiben möchte, ist auf künstliches Licht angewiesen. Das künstliche Licht und hierbei insbesondere die Pflanzenbeleuchtung kann in Kombination mit Tageslicht oder ohne genutzt werden. 

Alleine mit der LED Pflanzenbeleuchtung ist es heute bereits möglich, Pflanzen zu züchten. Die innovativen LED Pflanzenlampen werden daher oft in Laboratorien und Treibräumen verwendet. Zugleich werden sie neben der professionellen Anwendung auch in der privaten Nutzung immer beliebter.

Welche künstlichen Lichtquellen eignen sich als Pflanzenlicht?

Generell eignen sich Glühlampen nicht zur Beleuchtung von Pflanzen, denn Ihnen fehlt der wichtige blau-violette Spektrumsbereich.

Herkömmliche Leuchtstoffröhren eignen sich aufgrund ihrer Beleuchtungsstärke für die allgemeine Pflanzenbeleuchtung nur bedingt. 

Kompaktleuchtstofflampen, die sogenannten Energiesparlampen eignen sich zwar für Pflanzenzucht, besitzen jedoch Quecksilber und müssen beim Recycling als Sondermüll entsorgt werden.

Natriumdampfhochdrucklampen eignen sich besonders für die Belichtung von Blühpflanzen, während Metallhalogendampflampen sich eher für Wucherpflanzen eignen.

LED Pflanzenlampen in allem

Die innovativen LED Pflanzenlampen vereinen alle positiven Merkmale der aktuell vorhandenen Leuchtmittel für Pflanzen. 

Sie besitzen die von den Pflanzen benötigten Lichtspektren, so dass jede Pflanze in jeder Wachstumsphase ideal unterstützt wird. 

Zugleich besitzen die Leuchten eine hohe Beleuchtungsstärke für eine ausreichende Helligkeit.

Als umweltfreundliches Leuchtmittel sind LED Pflanzenlampen energiesparend, werden ohne Quecksilber produziert und zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Pflanzenbeleuchtung auch für Zierpflanzen?

Gesamten Beitrag lesen: LED Pflanzenbeleuchtung auch für Zierpflanzen?

Welche Vorteile bringen LED Pflanzenlampen bei Zierpflanzen? Können Begonien und Co auf LED Licht verzichten?

Liebhaber von Zierpflanzen werden oftmals belächelt, denn die Schönheiten haben keinen Nutzen. Doch das ist so nicht ganz richtig, den Zierpflanzen bringen ihren Besitzern viel Freude und haben damit durchaus positive Wirkungen. 

Auch im professionellen Gartenbau haben Zierpflanzen einen hohen Wert, wenn sie an Festtagen als Blumenschmuck oder wie an Muttertag und Geburtstagen als Geschenk verwendet werden. 

Aus diesem Grund werden LED Pflanzenlampen bereits seit langen auch im Zierpflanzenbau eingesetzt. Doch die Energieeffizienz um das Wachstum der Pflanzen zu fördern, ist noch nicht alles, warum das innovative Pflanzenlicht auch hier verwendet wird.

Mehr Früchte und intensivere Farben durch LED Pflanzenlampen?

Sowohl beim Gemüse- wie auch beim Zierpflanzenanbau wird ein gesundes Wachstum durch LED Pflanzenlampen gefördert. Während allerdings beim Gemüse der Fokus auf der Frucht liegt, sind es bei den Zierpflanzen Blüten und Farben.

So können Blumen wie Begonien, Rosen Chrysanthemen und Tulpen beispielsweise durch LED Pflanzenlicht farbintensiver werden und mehr Blüten bilden. 

Ist dies bei diesen Pflanzen gelungen, dann kann davon ausgegangen werden, dass es auch möglich ist, die Farbintensität von anderen Blumen durch LED Pflanzenlicht zu fördern.

In jeden Fall unterstützen LED Pflanzenlampen auch den erfolgreichen und energieeffizienten Anbau von Zierpflanzen. 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Pflanzenlampen im Notfallset für Grünlilie und Co

Gesamten Beitrag lesen: LED Pflanzenlampen im Notfallset für Grünlilie und Co

Die dunkle und kalte Jahreszeit ist eine Ruhezeit für viele Pflanzen. Dennoch darf die Pflege nicht vernachlässigt werden. Vielmehr sollte sie verändert werden.

Standortveränderung im Winter

Wer seine Pflanzen im Winter an einen anderen Ort aufgrund von Platz- oder Lichtmangel stellt, sollte sich vorher den neuen Standort überlegen, denn ein Ortswechsel bedeutet Stress für die grünen Mitbewohner.

Heizungsluft belastet Pflanzen

Vielen Pflanzen macht die trockene Heizungsluft zu schaffen, vor allem, wenn sie auf dem Fensterbrett stehen. Hilfreich ist es, die Blätter mit einem feuchten Lappen abzuwischen oder gelegentlich mit einem Pumpzerstäuber zu befeuchten aber nur grüne Blätter. Die beste Zeit dafür ist der Morgen. So können die Blätter den Tag über gut trocknen und verbessern gleichzeitig die Raumluft. Generell sollte auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit geachtet werden. 

Wasser und Dünger

Aufgrund der Ruhezeit sollten die Pflanzen zwar feucht gehalten, aber nicht zu stark gegossen werden. Auf Dünger sollte verzichtet werden, da das Wachstum in dieser Phase nicht angeregt werden soll.

Gute Lichtverhältnisse

Aufmerksamkeit sollten Pflanzenbesitzer auch den Lichtverhältnissen schenken. Oft erhalten Pflanzen zu wenig Licht oder gerade ausreichend. Im Winter führt das zu einem Lichtmangel. 

Um die Pflanzen nicht versetzen zu müssen, können LED Pflanzenlampen helfen, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. Dadurch können mit den energieeffizienten LED Pflanzenlampen einzelne Pflanzen jeder Grösse oder Pflanzeninseln beleuchtet werden. 

Auch die Helligkeit am Fensterbrett sollte nicht überschätzt werden. Besonders sonnenhungrige Pflanzen aus hellen Lagen leiden auch direkt am Fenster. Hier können kleine Modelle von LED Pflanzenlampen helfen, die direkt in den Topf gesteckt werden, das natürliche Licht verstärken und den Tag etwas verlängern.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Pflanzenlampen in Wintergärten

Gesamten Beitrag lesen: LED Pflanzenlampen in Wintergärten

Wintergärten sind ein erweiterter Wohnraum und schaffen dort ein besonderes Wohnerlebnis, ob spezieller Pflanzenfreund oder nicht. Generell genügt es einen Wintergarten mit Leuchten der LED Allgemeinbeleuchtung auszustatten.

Wichtig ist es darauf zu achten, dass die Leuchten sich nicht in den Glasscheiben spiegeln und die Pflanzen sich nicht zu nahe an den Leuchten befinden und der Hitzeabgabe ausgesetzt sind.

Da Wintergärten grösstenteils aus Glas bestehen, bieten sie den dortigen Pflanzen viel Helligkeit, so dass die Pflanzen grundsätzlich mit ausreichend Licht versorgt werden.

Erweiterter Wohnraum oder Gewächshaus?

Generell hängt die Nutzung von LED Pflanzenlampen davon ab, wie der Wintergarten genutzt wird. Handelt es sich um einen erweiterten Wohnraum mit wenigen Pflanzen, zu denen keine Exoten mit besonderen Lichtbedürfnissen gehören, kann auf LED Pflanzenlampen verzichtet werden. Einzig im Winter kann es ggf. erforderlich sein, wenn die Pflanzen bestimmte Symptome eines Lichtmangels aufweisen.

Braucht das bewohnbare Gewächshaus LED Pflanzenlampen?

Handelt es sich bei einem Wintergarten eher um ein Gewächshaus als einen Wohnraum, dann können LED Pflanzenlampen empfehlenswert sein, wenn bestimmte Exoten Teil der Pflanzenwelt sind. 

So benötigen fleischfressende Pflanzen aus sonnigen Ländern oft LED Pflanzenlampen in gemässigten Zonen um ihre Lichtbedürfnisse zu befriedigen. Auch zur Aufzucht wie beispielsweise von Chilis sind LED Pflanzenlampen aufgrund ihrer verschiedenen Lichtspektren empfehlenswert.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Weg vom Fensterbrett und unter die LED Wachstumsleuchte

Gesamten Beitrag lesen: Weg vom Fensterbrett und unter die LED Wachstumsleuchte

Der Platz am Fenster ist oft den Pflanzen reserviert. Was passiert, wenn sie zu gross werden?

Dort am Fenster reihen sich in vielen Wohnungen Pflanzen an Pflanzen, Lieblingspflanzen, grüne Geschenke, kleine Samen und Stecklinge, die nach Hause gebracht, eingepflanzt wurden und nun aufgegangen sind. Langsam wird es eng auf der Fensterbank, zu viele Pflanzen oder ganz einfach zu gross geworden.

Platzsuche mit LED Pflanzenlampen

Kranke Pflanzen am Fensterbrett sollten nicht sofort entsorgt, sondern zuerst behandelt werden. Je nachdem, ob es sich um einen Pilz- oder Lausbefall handelt, gibt es wirkungsvolle Hausmittel oder im Handel erhältliche Produkte. 

Wirkt eine Pflanze krank, sollte sie zudem zurückgeschnitten werden. Ein Platzwechsel sollte zuerst vermieden werden, da dies einen zusätzlichen Stress für die Pflanze bedeutet.

Auch Lichtmangel lässt die Pflanzen erkranken. Betroffen sind hier oft nach Norden ausgerichtete Fenster, deren Fensterbänke für Exoten genutzt werden. Doch die haben einen hohen Lichtbedarf, der oft nicht nur durch natürliches Licht in unseren Breitengraden gestillt werden kann. Hier kann eine LED Wachstumsleuchte für ausreichend Helligkeit sorgen.

Von der Fensterbank zur Pflanzeninsel

Pflanzen, die zu gross werden können umgetopft und als Pflanzeninsel in einen Raum arrangiert werden. Hierfür sollten LED Pflanzenlampen verwendet werden, da Pflanzen innerhalb von Räumen oft zu wenig Licht erhalten. Die Pflanzeninseln schaffen schöne Akzente und verbessern die Luft in Räumen.

Kein Platz im Haus?

Sind die Räumlichkeiten bereits gefüllt, dann helfen auch keine LED Pflanzenlampen bei der Platzsuche. Dann können besondere Pflanzen auf Pflanzenbörsen angeboten oder getauscht werden. Viele Menschen stellen Pflanzen neben den Müll, statt in die Mülltonne. Auf diese Weise finden sie ggf. woanders einen neuen Platz.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wintergärten und LED Beleuchtung

Gesamten Beitrag lesen: Wintergärten und LED Beleuchtung

Wintergärten als Wohnräume oder Gewächshaus?

Wintergärten haben ein besonderes Flair und holen die Natur ins Haus. Das sorgt besonders im Winter für ein besonderes Wohnerlebnis. Zum einen können Wintergärten den Wohnraum erweitern. Pflanzenliebhaber wandeln den zusätzlichen Wohnraum oft in ein Gewächshaus um. Je nach Nutzung kommt ein bestimmtes Beleuchtungskonzept zum Tragen. 

Wintergärten als erweiterter Wohnraum

Wintergärten zeichnen sich durch ihre Helligkeit aus. In Kombination mit Pflanzen strahlt der zusätzliche Wohnraum ein besonderes Ambiente aus. Genutzt werden kann er in vielerlei Weise als Essraum oder für die Entspannung. 

Dadurch können im Grunde alle Leuchten der Allgemeinbeleuchtung verwendet werden, bevorzugt mit der LED Technik, denn damit lässt sich sparsam und energieeffizient beleuchten. Damit können LED Strahler zur allgemeinen Beleuchtung, LED Pendelleuchten für den Tisch und zusätzliche Leuchten für die entsprechenden Sehaufgaben genutzt werden. 

Bei der Wahl des Installationsortes ist darauf zu achten, dass die Glasflächen nicht wie Spiegel wirken. Zudem sollten die Leuchten aufgrund der Hitzeausstrahlung nicht direkt über den Pflanzen angebracht werden.
 
Die Beleuchtung ist ideal wenn der Übergang vom Wohnraum zum Wintergarten fliessend ist und sich dieser Effekt auf den angrenzenden Garten erstreckt. Das bedeutet das Dunkelzonen zwischen den Bereichen vermieden werden sollten. Erreicht wird das auch durch eine LED Beleuchtung im Aussenbereich.

Wintergärten als Gewächshaus

Werden Wintergärten aufgrund der vielen Pflanzen zum Gewächshaus oder war die private Orangerie bereits geplant, dann sollte aufgrund der Bewässerung und der damit verbundenen erhöhten Luftfeuchtigkeit des Raumes auf korrosionsgeschützte Leuchten mit einer höheren Schutzart geachtet werden. 

Zu verwenden sind Leuchten die mindestens gegen Sprühwasser (IP X3) geschützt sind. Beim Giessen mit Sprühverneblern ist die Mindestanforderung einer Leuchte die Schutzart IP X4.

Verwendet werden können LED Badleuchten aufgrund der hohen Schutzarten
oder ebenso dekorative Aussenleuchten.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Muss man Pflanzen an die LED Wachstumslampen gewöhnen?

Gesamten Beitrag lesen: Muss man Pflanzen an die LED Wachstumslampen gewöhnen?

Wie reagieren Pflanzen auf die künstliche Beleuchtung mit LED Pflanzenlampen?

Immer öfter werden Pflanzenleuchten eingesetzt. Der Trend geht zum grünen Zuhause und zwar nicht nur auf dem Balkon und der Terrasse sondern auch in den Innenräumen. Sie werden vor allem verwendet um einen Lichtmangel der Pflanzen zu vermeiden aber auch um selber Pflanzen aufzuziehen. 

Dabei stellen sich Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber oftmals die Frage, ob die grünen Lieblinge sich an das künstliche Licht gewöhnen müssen?

Aufzucht mit LED Pflanzenlampen

Bei der Aufzucht unter LED Pflanzenlampen werden die Keimlinge automatisch an das LED Licht gewöhnt. Je nachdem um welche Pflanze und um welche Jahreszeit es sich handelt, sollte auf die Beleuchtungszeiten geachtet werden. Später kann mit den einzelnen Lichtspektren das Wachstum oder die Blütenbildung forciert werden.

Müssen Pflanzen langsam an das LED Licht gewöhnt werden?

Haben Pflanzen zu wenig Licht bekommen und zeigen Symptome wie lange, kahle Triebe und/oder gelb werdende Blätter, die abfallen, dann sind das eindeutige Zeichen für einen Lichtmangel. Auch das Abwerfen von Blütenknospen weist auf zu wenig Licht hin. Mit einer LED Pflanzenlampe kann der Standort der Pflanze heller gemacht werden. 

Der Lichtbedarf richtet sich vor allem nach dem Herkunftsland. Anhand dieser Information, ob sonniges Land und der Tageslänge, sollte beleuchtet bzw. das Tageslicht ergänzt werden. Sind zwei Stunden Bestrahlung mit der LED Wachstumslampe notwendig, kann eine Zeitschaltuhr verwendet werden und beispielsweise mit einer halben Stunde täglich begonnen werden, die Pflanze zu beleuchten.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED Pflanzenleuchten unterstützen die Luftreinigung

Gesamten Beitrag lesen: LED Pflanzenleuchten unterstützen die Luftreinigung

Wie viele Pflanzen verträgt ein Raum?

Im Herbst und Winter brauchen wir verstärkt frische Luft in Innenräumenf. Gut, wenn es sich dabei um Räume mit vielen Pflanzen handelt, denn sie machen einen Raum nicht nur freundlicher.

Zimmerpflanzen verbessern unser Raumklima, bringen mehr Feuchtigkeit in trockne Räume und absorbieren Schadstoffe, die aus Möbeln, Farben oder Teppichböden nach und nach abgegeben werden.

Wenn wir bedenken, dass sich viele Menschen bis zu 90 Prozent eines Tages in geschlossenen Räumen aufhalten, vom Zuhause ins Büro und wieder zurück und jeder dabei zehn bis 20 Kubikmeter Luft einatmet, dann wird klar wie wichtig, gute Raumluft ist. Neben einer regelmässigen Lüftung sind Zimmerpflanzen besonders hilfreich. 

Wie viele Zimmerpflanzen verträgt ein Raum?

In puncto Schadstoffkiller und Luftverbesserer kann ein Raum nicht genug Pflanzen haben. Im besten Fall sollten die Pflanzen gut im Raum verteilt werden und hier kommen die LED Pflanzenlampen ins Spiel.

Fernab vom Fenster und damit vom natürlichen Tageslicht erhalten die Pflanzen meist zu wenig Tageslicht ausser es handelt sich um Räume, die nach Süden ausgerichtet sind. Um die natürlichen Luftbefeuchter mit gutem Licht zu versorgen, sollten vor allem Pflanzen, die in der Mitte oder im hinteren Teil eines Raumes stehen, mit einer LED Pflanzenleuchte bestrahlt werden.

Ob Pflanzeninsel oder einzelne Pflanzen, es gibt stets eine geeignete LED Pflanzenlampe, die das fehlende Licht ausgleicht und es möglich macht, Pflanzen auch an scheinbar ungünstigen Stellen zu halten.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

LED - sichere Weihnachten für Kinder

Gesamten Beitrag lesen: LED - sichere Weihnachten für Kinder

Können LED Leuchten das Weihnachtsfest für Eltern entspannter machen?

Weihnachten ist das Fest, auf das alle Kinder warten. Es sind nicht nur die Geschenke, auf die sie hoffen, es ist auch die Beleuchtung. Das Weihnachtsfest bringt Helligkeit in die dunkle Jahreszeit und das begeistert. Doch die Begeisterung und Entdeckerfreude des Nachwuchses birgt viele Gefahren. 

Wie wird Weihnachten hell und sicher?

Beim Kauf der Weihnachtsbeleuchtung sollte auf geprüfte Sicherheit geachtet werden. Im Aussenbereich bedeutet das wetterbeständige Beleuchtung. Bei alten Lichterketten müssen die Isolierungen überprüft werden, damit wird ein Kurzschluss aber auch Stromstösse vermieden.

Eine besondere Gefahr geht von Lichtdekorationen aus, deren Lämpchen abgedeckt werden. Dadurch kann es zu einem Kurzschluss oder einer Überhitzung kommen, Beides kann zu Bränden führen. 

Durch die heissen Lämpchen besteht auch für neugierige Kinder Verbrennungsgefahr. Gleiches gilt für Kerzen. Aus diesem Grund darf offenes Feuer wie Kerzen oder Öllampen nicht unbeaufsichtigt bleiben. Eine Lösung für ein entspanntes und doch helles Weihnachtsfest sind LEDs.

Sicheres Weihnachten mit LED Weihnachtsdekoration

LED Weihnachtsbeleuchtung gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen. Damit werden der Kreativität und Dekorationsfreude keine Grenzen gesetzt. 

Noch wichtiger ist, dass die LEDs nur wenig Hitze ausstrahlen. Dadurch sinkt die Verbrennungsgefahr auf null. LED Teelichter sind zudem echten Teekerzen verblüffend ähnlich, nur sicherer. Damit muss auf keinen Lichterschmuck verzichtet werden und es kann entspannt Weihnachten gefeiert werden. 

Gesamten Beitrag lesen
1 - 10 von 370 Ergebnissen